Skip to main content

Mit Herz

und Komeptenz

Die Alice Schwesternschaft Mainz vom Deutschen Roten Kreuz e. V.

Alice Schwesternschaft

eine demokratische Gemeinschaft

Die Mainzer Alice-Schwestern sind Mitglieder einer demokratischen Gemeinschaft, die ihren Beruf im Zeichen der Menschlichkeit als Teil des Roten Kreuzes ausüben. Grundlage ihrer Mitgliedschaft ist die Satzung des Vereins und die Mitgliederordnung, die den Rotkreuzschwestern weitreichende Rechte sichern. Die Alice Schwesternschaft ist Mitglied des Verbandes der Schwesternschaften vom DRK e. V., der die Schwestern berufspolitisch vertritt und für sinnvolle Veränderungen in der Pflege eintritt.

Öffentliche Gesundheitspflege und Absicherung der pflegerischen und gesundheitlichen Vorsorge

Professionalisierung der Pflegeberufe durch hochqualifizierte Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Vorantreiben der Akademisierung des Pflegeberufes

Mitwirkung bei den Aufgaben des Deutschen Roten Kreuzes, um Menschen in Not zu helfen

Aktive Vertretung der Interessen der Mitglieder

Leistungen und

Aufgaben der Schwesternschaft

  • koordinieren wir die Auslandseinsätze von Rotkreuzschwestern
  • regen wir zukunftsgerichtete Projekte an und unterstützen besonders lokale Aktivitäten der Schwesternschaften in der öffentlichen Gesundheitspflege
  • treiben wir die Professionalisierung der Pflegeberufe voran.
  • beraten wir unsere Mitglieder in beruflichen, wirtschaftlichen und juristischen Fragen
  • begleiten wir Projekte der DRK Schwesternschaften
  • verbessern wir die Rahmenbedingungen zur Leistungserbringung.
  • arbeiten wir eng mit dem DRK-Bundesverband und anderen Pflege- und Gesundheitsverbänden zusammen
  • vertreten wir das breite Spektrum der Pflegeberufe
  • sind wir Ansprechpartner für alle Belange der professionellen Pflege.
  • stellen wir zusammen mit unseren Mitgliedern die hohe Professionalität der Pflegekräfte sicher
  • kümmern wir uns um den pflegerischen Nachwuchs
  • erarbeiten wir Richtlinien für die Aus-, Fort- und Weiterbildung.
  • stellen wir unsere Rotkreuzschwestern für nationale und internationale Kriseninterventionen frei.

Mitbestimmung

und Mitverantwortung

Vereinsorganisation

Rotkreuzschwestern sind nicht nur umfassend abgesichert, sie verfügen auch über weitreichende Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrechte.

Als Teil des Deutschen Roten Kreuzes und der weltweiten Rotkreuzbewegung kommt Rotkreuzschwestern eine wichtige gesellschaftliche Rolle zu. Wir bieten unseren Mitgliedern ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten in Einrichtungen in Rheinland-Pfalz. Durch das bundesweite Netzwerk können sie zudem in interessante Positionen in anderen Schwesternschaften wechseln. Zusammen mit der Möglichkeit, Auslandseinsätze zu leisten, stehen Rotkreuzschwestern weitreichende Optionen der Mobilität und beruflichen Veränderung offen – alles innerhalb der Schwesternschaft.

Die Alice Schwesternschaft Mainz vom Deutschen Roten Kreuz e. V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Satzungsgemäß ist der Zweck die Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege und die Hilfe für Menschen in Not. Es gibt einen gewählten Vorstand, dessen Vorsitzende bei den DRK Schwesternschaften traditionsgemäß Oberin genannt wird. Das Herzstück des Vereins sind die Mitglieder - über ihr Engagement nehmen sie aktiv Einfluss auf die Entwicklung der Schwesternschaft, denn alle strategischen Entscheidungen werden nach dem demokratischen Prinzip der Mitwirkung und Mitbestimmung getroffen.

Mitbestimmung bedeutet auch Mitverantwortung. Demokratie kann nur funktionieren, wenn die Mitglieder gut informiert sind und fundiert Entscheidungen treffen können. Denn sie sind es, die die Zukunft der Pflege mitbestimmen. Daher ist es uns wichtig, passende Strukturen zu schaffen, damit Mitglieder sich informieren und einbringen können.

Oberstes Gremium unserer Schwesternschaft vom Deutschen Roten Kreuz ist die Mitgliederversammlung. Mindestens einmal jährlich legt der Vorstand hier den Mitgliedern Berichte vor und lässt über wesentliche Entscheidungen abstimmen. Hier und in unserem täglichen Tun wird deutlich: Unsere Mitglieder bestimmen mit, was in der Schwesternschaft geschieht. In der Mitgliederversammlung wählen die Rotkreuzschwestern die Oberin, den Vorstand und den Beirat.

Der Vorstand besteht aus Rotkreuzschwestern der eigenen Schwesternschaft und Experten und wird von den Mitgliedern für fünf Jahre Amtszeit gewählt. Strikter sind die Vorgaben für die Position der Oberin: Sie muss sich zunächst bewähren, um durch die Alice-Schwestern im Amt bestätigt zu werden. Die Zusammensetzung des leitenden Gremiums aus Experten verschiedener Felder garantiert die Bewältigung der breit gefächerten satzungsgemäßen Aufgaben.

Vorsitzende der Alice Schwesternschaft Mainz vom DRK e. V.
Oberin Kirsten Rasmussen-Radszuweit

Stellvertretende Vorsitzende (komm. seit 01.04.20)
Corinna Kronsteiner-Buschmann

Schriftführerin
Monika Maletzki-Wolf

Jurist
Thomas Wels

Schatzmeister
Manfred Ries

Ordentliche Mitglieder
Katharina Haasz
Lore Walther
Karola Jockel

In der Rotkreuzarbeit erfahrene Persönlichkeit
Gaby Göbig-Fricke

Auch der Beirat wird in der demokratischen Versammlung für fünf Jahre gewählt. Er besteht aus ordentlichen Mitgliedern der Alice Schwesternschaft Mainz. Seine Funktion ist einerseits die eines Bindeglieds zwischen Vorstand und Mitgliedsschwestern, andererseits deren Unterstützung und Beratung bei Fragen und Problemen. So vermittelt er bei Uneinigkeiten im Arbeitsfeld oder innerhalb der Gemeinschaft, teilt dem Vorstand Wünsche und Vorschläge mit und gibt ihm Empfehlungen. Wo nötig, tritt er dafür ein, den Interessen der Mitglieder Gehör zu verschaffen.